Käthe Mende und
Max Bamberger

»WIR MENDES«

Geschichte & Geschichten
einer jüdi­schen Familie aus
Frankfurt an der Oder

Herausgegeben von
Michael Heinzmann
Katja Martin
Sarah Pohl

Quellensammlung aus Archivgut des Leo Beck Institutes New York

ISBN 978–3‑944693–02‑6
Sprache: Deutsch
240 Seiten, Hardcover

Geschichte und Geschichten einer jüdischen Familie aus Frankfurt an der Oder

Frankfurt an der Oder ver­fügte einst über blü­hen­des jüdi­sches Leben. Es gab jüdi­sche Geschäfte, ein jüdi­sches Waisen- und Krankenhaus, Synagogen und Mikwen sowie einen gro­ßen jüdi­schen Friedhof. Die Familie Mende steht sym­bo­lisch für die Zeit des libe­ra­len jüdi­schen Bürgertums an der Schwelle zum 20. Jahrhundert. Die Zeugnisse von Max Bamberger und Käthe Mende erfas­sen die Zeit seit dem 17. Jahrhundert über die span­nende Zeit der Industrialisierung und die Wirren des Ersten Weltkrieges bis hin zur Shoah, dem Ende des deutsch-jüdi­schen Lebens in Deutschland. Nicht zuletzt stel­len die Memoiren einen wich­ti­gen Beitrag zur Frankfurter Stadtgeschichte dar, die – ver­se­hen mit vie­len Anekdoten – über­dies äußerst unter­halt­sam sind.

Leseprobe

Please wait while flip­book is loading. For more rela­ted info, FAQs and issues please refer to DearFlip WordPress Flipbook Plugin Help documentation.