Autorin & Lektorin 

SARAH L. POHL

»Ich danke Ihnen, mei­nem Leben als Lehrerin einen Sinn gege­ben zu haben«
(»Grenzüberschreitungen«, »Wir Mendes«)

Sarah Pohl, M.A. stu­dierte Germanistik und Jüdische Studien in Potsdam. 2009 – 2016 Lehrtätigkeiten in diver­sen Tutorien sowie WHK der Universitätsbibliothek Neues Palais. Seit 2013 freie Mitarbeiterin in Lektorat und Recherche beim Hentrich & Hentrich Verlag Berlin. Ihre Forschungsschwerpunkte lie­gen u. a. auf jüdi­scher Medizinethik (Medical hal­acha) und deren Verbindungen zu Literatur und Shoah.